FANDOM



Haudrauf der Stoische ist eine Figur im Film "Drachenzähmen leicht gemacht", den Serien "Dragons-Die Reiter von Berk", "Dragons-Die Wächter von Berk", "Dragons-Auf zu neuen Ufern" und "Drachenzähmen leicht gemacht 2".

Er ist das Oberhaupt des Winkingerstamms auf Berk und der Vater von Hicks. Er spiegelt das typische Bild eines Wikingers wieder. In "Drachenzähmen leicht gemacht" hegte er gegen die Drachen einen großen Hass und versucht mit allen Mitteln, sie zu verteiben, damit sie sein Dorf in Frieden lassen. Im Verlauf des Filmes und der Serie "Die Drachenreiter von Berk" ändert sich diese Einstellung jedoch allmählich zum Postiven.


AussehenBearbeiten

Haudrauf ist ein typischer Winkinger. Er ist groß und muskulös gebaut und besitzt eine unheimliche Stärke. Auf Berk wird erzählt, dass er bereits als kleines Kind einem Drachen den Kopf abgerissen haben soll. Er hat einen Vollbart und trägt stets einen Wikingerhelm auf dem Kopf. Seine Kleidung setzt sich aus einem grünen Hemd, Schulterpanzerung, einem Kettenrock und einem Gürtel mit dem Wappen von Berk zusammen. Außerdem trägt er einen Wollumhang und Ellenbogenschützer aus Leder. Er hat rote Haare (welche hinten zu einem kleinen Zopf zusammengebunden sind) und grüne Augen. Insgesamt stellt er das komplette äußerliche Gegenteil zu seinem Sohn dar und erfüllt in der Dorfgemeinschaft das Erwarten eines großen, starken Kriegers der die Fähigkeit besitzt, Gefahr abzuwenden. Seine bevorzugte Waffe scheint wohl der Hammer zu sein, da er diesen mehrmals im ersten Film verwendet. In der deutschen Fassung der Filme und in der Serie spricht Haudrauf mit leicht plattdeutschem Dialekt.

CharakterBearbeiten

Haudrauf ist auf den ersten Blick ein strenger und ernster Mensch, was wohl auf seine Verantwortung als Häuptling zurückzuführen ist. Anfänglich sieht man ihn nur mit ernstem Gesichtsausdruck. Bereits sein ganzes Leben kämpfte er gegen die Drachen. Haudrauf ist taff und zeigt sich im Kampf gegen Drachen stets furchtlos und entschlossen. Sein anfängliches Ziel war es, die Drachen endgültig zu vertreiben, da sie regelmäßig im Dorf für Zerstörung sorgen und das Vieh stehlen. Von den Dorfmitgliedern wird Haudrauf respektiert und geschätzt, seinen Anweisungen werden ohne Widerworte Folge geleistet.

Zu Beginn schämt sich Haudrauf für seinen Sohn, da er nicht das typische Bild eines Wikingers, insbesondere eines zukünftiges Häuptlings, abgibt. Auf Bitte seines Freundes Grobian lässt er Hicks zum Drachentraining (wo regelmäßig die jungen Mitglieder des Dorfes das Bekämpfen dieser beigebracht wird) antreten, in der Hoffnung, dass ihn dieses zu einem "richtigen" Wikinger werden lässt. Anfänglich hört er Hicks nicht zu und besteht darauf, dass er sich ändert und sich der Dorfgemeinschaft anpasst. Im Verlauf des ersten Filmes ändert sich diese Einstellung aber und Haudrauf beginnt, Hicks Vorzüge und Stärken zu akzeptieren und stolz auf seinen Sohn zu sein. Seit diesem Zeitpunkt bessert sich die Beziehung der beiden erheblich.

Seine Einstellung zu den Drachen änderte sich im Laufe der Zeit. Ohnezahn akzeptiert er als Gefährten seines Sohnes und pflegt ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm. In der Serie "Die Drachenreiter von Berk" ist er noch kritisch, ob das Zusammenleben von Drachen und Menschen funktioniert, er lernte von Hicks und den anderen Kindern aber immer mehr über die Drachen und sie fanden gemeinsam Lösungen und Kompromisse. Im Laufe der Serie erhält Haudrauf ebenfalls einen Drachenfreund, einen Donnertrommler namens "Tornado", welchen Haudrauf im Laufe der Serie "Die Wächter von Berk" zu Gunsten drei unbändiger Baby-Donnertrommler in die Freiheit entlässt, damit er sich um sie kümmern kann.

In "Drachenzähmen leicht gemacht 2" hat Haudrauf einen neuen Drachen namens "Schädelbrecher". Er plant, sich als Stammesoberhaupt zurückzuziehen und Hicks nachfolgen zu lassen. Im Gegensatz zu seinem Sohn ist Haudrauf der Ansicht, dass er dazu bereit ist und ein gutes Oberhaupt wird.

Zudem trifft er im Laufe des Films seine totgeglaubte Frau Valka wieder, die vor zwanzig Jahren augenscheinlich während eines Kampfes von Drachen aus Berk entführt wurde.

Am Ende von "Drachenzähmen leicht gemacht 2" stirbt er für Hicks. Während Ohnezahn von Alpha, dem König der Drachen und Begleiter von Drago Blutfaust kontrolliert wurde, griff er Hicks an. Haudrauf stieß seinen Sohn im letzten Moment aus der Schussbahn und wurde dann selbst vom Plasmablitz getötet.

Zusammenfassung und Trivia Bearbeiten

  • Er nennt Valka liebevoll "Val".
  • Er gibt Drachen gerne Namen.
  • In den Büchern hat er zwei Riesenhafte Alpträume.
  • Er wurde im 2. Film von Ohnezahns Plasmastrahl getötet (Ohnezahn hat das nicht mit Absicht gemacht).
  • Er hat einen Drachen

Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki